Heute machte ich mir einen gemütlichen Tag zu Hause. Das Smartphone war auf stumm geschalten und mit meiner Lieblingsmusik und einer Tasse Tee machte ich es mir so richtig gemütlich auf meiner Couch. Wenn man, so wie ich, berufsbedingt öfter verreisen muss, und das manchmal wochenlang, weiß man sein eigenes Zuhause noch mehr zu schätzen. Die Geschäftsreisen waren beim Einstellungsgespräch schon ein Thema und mir macht es nichts aus, alle paar Monate einmal in den Flieger oder in die Bahn zu steigen. In letzter Zeit hat es jedoch vermehrt Probleme bei unseren Kunden gegeben, deswegen musste ich das vor Ort persönlich klären. Dieses Mal war ich drei Wochen weg. Vor meiner Reise, habe ich noch nach einem Anbieter für meinen Vater gesucht, weil er sein Blech laserschneiden lassen möchte. Die Firmen haben mir bereits ein paar Angebote geschickt, die ich auf meiner Couch sitzend angesehen hab.

Mit Laser Rohrschneiden funktioniert auch ganz gut

Obwohl ich nur für Blech laserschneiden angefragt habe, schickte die Firma uns auch Angebote über Laser Rohrschneiden. Das Angebot enthielt Bilder von bereits fertigen Aufträgen. Meiner Ansicht nach sind da echte Profis am Werk, das wird meinen Vater freuen. Ich hatte vor, meinen Eltern am Wochenende einen Besuch abzustatten, da sie an diesem Samstag ihren Hochzeitstag feierten. Glücklicherweise muss ich da nicht auch noch was organisieren. Das Geschenk zu ihrem gemeinsam Jubiläum haben meine Schwester und ich bereits vor ein paar Wochen besorgt. Wir werden ihnen eine einwöchige Kreuzfahrt schenken, von der sie schon so lange geredet haben. Den Zeitraum können sie sich flexibel selbst aussuchen. Obwohl meine Eltern bereits in Rente sind, sind sie sehr aktiv. Da richtet sich der Terminkalender nach ihnen, nicht umgekehrt.

Die letzten ruhigen Stunden genießen

Nun hatte ich also das Angebot für das Laserschneiden, für das große Wochenende meiner Eltern war auch alles vorbereitet. So konnte ich mich den restlichen Tag voll und ganz entspannen. Das ist purer Luxus in einem stressigen Arbeitsalltag wie meiner es ist. Plötzlich kommen mir wieder Gedanken an die Arbeit. Neben den vielen Reisen findet derzeit auch ein personeller Wechsel statt. In den Schuhen der Personalabteilung möchte ich momentan nicht stecken. Nächste Woche steht eine wichtige Präsentation an, in der es um eine große Investition geht. Mein Team arbeitet schon seit Wochen auf Hochtouren daran. Aber eigentlich wollte ich mich heute doch entspannen. Am besten genieße ich noch die letzten ruhigen Stunden, bevor der harte Arbeitsalltag wieder mit voller Wucht hereinbricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.