Six sigma black belt

Man lernt nie aus, sagte mein Onkel früher immer und ging mit gutem Beispiel voran. Ich habe das von ihm übernommen, also nicht immer zu denken, kommt sofort etwas dabei heraus, wenn ich einen Kurs mache, sondern zu denken, dass er mich in jedem Fall persönlich weiter bringt. Den Six Sigma Black Belt hat ein Kumpel von mir gemacht und der weiß wirklich eine Menge, wie er sich, sein Leben, seinen Job besser organisiert. Es ist ja so, dass systematisches Denken die einzige Möglichkeit ist, alles rechtzeitig und korrekt zu erledigen und auch sinnvoll für die Zukunft zu planen.

Six sigma black belt

Bildung zahlt sich in jedem Fall aus

Ich glaube, dass es allein schon die Disziplin ist, sich ein Ziel zu setzen und es zu erreichen, wie in dem Fall den Six Sigma Black Belt, zählt. Step by Step baut man Wissen auf und kann am Ende sehr viel besser mit seinem Know-how auftrumpfen. Das ist mir oft aufgefallen, dass Leute so daher reden und man kann sie schnell entlarven. Wenn man aber ein fundiertes Wissen hat, kann man ganz anders auftreten und lässt sich in Diskussionen nicht an den Rand drängen. Das allein ist schon Grund genug, abends oder online am Wochenende die “Schulbank” zu drücken. Wissen ist Macht, heißt es, und das glaube ich auch. Und ich brauche immer ein Projekt, an dem ich arbeite. Prima, wenn am Ende ein Zertifikat heraus kommt, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.